Samstag, 2. April 2016

[REZENSION] Caroline & West - Überall bist du

Bildquelle: amazon.de

Caroline & West - Überall bist du
Übersetzt von Marion Herbert
Originaltitel: Deeper
Autor/in: Ruthie Knox
Originalverlag: Bantam Books 
Verlag: Egmont INK
Genre: Contemporary
Ausgaben: Taschenbuch, ebook
Seiten: 436
ISBN: 978-3-86396-072-8
Preis: [D]12,99€ 


Was ist, wenn du der Liebe deines Lebens folgst und sie dich zerstört?

Als die Studentin Caroline Piasecki mit ihrem Freund Schluss macht, rächt dieser sich, indem er intime Fotos von ihr im Internet postet. Über Nacht scheint Caros Leben und ihre Zukunft als Anwältin zerstört. Ihr geheimnisvoller Nachbar ist da so ziemlich der Letzte, dessen Nähe sie jetzt suchen sollte. West Leavitt ist unverschämt attraktiv, ein Draufgänger. Über seine Vergangenheit spricht er nie, und es heißt, das er mit Drogen dealt. Doch ausgerechnet bei ihm hat Caro das Gefühl, dass sie sich nicht verstellen muss. Obwohl die beiden wissen, dass zwischen ihnen nicht mehr als Freundschaft sein darf, kommen sie sich bald nahe. Und plötzlich sieht Caro sich nicht nur mit den Problemen ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert ...





Das Buch hat mich von der ersten Seite an begeistert. Der Schreibstil ist superleicht und lässt sich schnell lesen, was bedeutet das ich das Buch in einem rutsch durch hatte. Das ganze wurde aus Caroline's und West's Sicht geschrieben, was sehr gut war, denn da konnte ich mir eine ziemlich gutes Charakterbild der beiden Protagonisten bilden.

''Manchmal hasse ich das Mädchen, das ich damals war'

Beide Charaktere waren mir auf Anhieb sympathisch, sie wirkten nicht aufgesetzt sondern waren sehr authentisch. Caroline ist eine ziemlich toughe Frau die alles dafür tut um diese Bilder im Netz zu vergessen. Sie ist die jüngste im Hause Piasecki und hat an Familie ihren Vater und ihre drei älteren Geschwister.

''Wir versagten ebenso so oft, wie wir erfolgreich waren''

West ist zu Anfang ein Badboy - hach, ich liebe Badboys - aber im Laufe der Geschichte verändert er sich Caroline gegenüber und wird etwas weicher und 'netter'. Wenn ich grad wieder von Caroline spreche .. die beiden haben eine etwas außergewöhnliche Bindung, denn sie sind weder ein Paar geschweige denn befreundet. Sie beide bezeichnen sich selber als Nicht-Freunde (mit gewissen Vorzügen).

''Ich hielt ihn fest.
Ich berührte ihn.''

Neben den zwei Protagonisten haben wir noch Krishna den Mitbewohner und auch wen West es nicht zugeben möchte, der beste Freund von West. Ich hoffe inständig darauf das Krishna seine eigene Geschichte bekommt. Aber neben Krishna gibst natürlich noch das Gegenstück von Caroline, ihre Freundin Bridget. Ich habe sich noch sehr sympathisch und authentisch im Gedächtnis.


Das Buch hat mir super gefallen. Die Autorin hat so sympathische Charaktere erschaffen die man nur lieben kann. Wundervolles Buch - ich kann es absolut empfehlen!

erhält 5 von 5 Äffchen

Ich bedanke mich beim Egmont INK Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplars!


Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Carolin & West hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, doch als ich deinen Blog gefunden habe, musste ich die Rezension einfach lesen. Und jetzt hast du mich richtig neugierig gemacht! :D Das Büchlein wird ich mir gleich auf die Merkliste setzen. Viel Spaß mit der Fortsetzung!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey nina :)
      ich kann dir das buch nur wärmsten empfehlen! und vielen dank für deinen kommentar ♥
      xoxo kat ♥

      Löschen